Langenzenn

Diskussion mit Katrin Albsteiger

Landesvorsitzende der Jungen Union besucht Langenzenn

Die 28-jährige Katrin Albsteiger, Landesvorsitzende der Jungen Union Bayern, folgte der Einladung des Ortsvorsitzenden der JU Langenzenn, Christoph Reuther, und kam am 31.03.2012 zu einem Diskussionsabend in die 1000-jährige Stadt im Rangau.

Weiterlesen...

JU unterstützt Tafel

Junge Union Langenzenn unterstützt die Tafel

Im Rahmen der alljährlichen Ostereierverteilaktion durch die CSU Langenzenn half auch die Junge Union kräftig mit, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Langenzenn ein frohes Osterfest zu wünschen.

Die Junge Union nutze ebenfalls die Gelegenheit und präsentierte sich mit einem Infostand während des Bauernmarkts am Prinzregentenplatz. Da zeitgleich auch die Langenzenner Tafel vor Ort um Lebensmittelspenden bat, beschloss die Junge Union die Langenzenner Tafel zu unterstützen. Es wurden frische, selbstgemachte Osterkuchen verkauft und der gesamte Erlös wird der Langenzenner Tafel in Form von Lebensmittelspenden gegeben

 

Vorstandsmitglied Christian Ell und der Ortsvorsitzende der Jungen Union Langenzenn Christoph Reuther

Schulanfangsaktion der JU Langenzenn

Jungen Union Langenzenn startet Schulanfangsaktion

Wie auch in den letzten Jahren versucht die Junge Union Langenzenn mit Plakattafeln „Achtung Schulkinder!“ zu Beginn des Schuljahrs 2011/2012 auf die Gefahren im fließenden Verkehr, gerade für Schulanfänger, hinzuweisen.

Die Autofahrer werden gebeten vorsichtig und in den schulnahen Straßen am Klaushofer Weg vor der Grund-, Haupt-, und Realschule, sowie an der Sportplatzstraße am Gymnasium besonders umsichtig am Straßenverkehr teilzunehmen. Viele Kinder unterschätzen mangels Erfahrung die Gefährlichkeit der Autos und sollten daher besonders geschützt werden. Die erwachsenen Verkehrsteilnehmer müssen immer mit unbedarften Handlungen und Reaktionen der kleinen ABC-Schützen rechnen und können nur durch langsames Fahren mögliche Unfallsituationen vermeiden.

 

Schule

Das Schulanfangsplakat eingerahmt vom Ortsvorsitzender der Jungen Union Langenzenn Christoph Reuther, Stadtrat Stefan Tiefel, Stadträtin Andrea Reinelt und dem 1. Bürgermeister Jürgen Habel (v.l.n.r.)

Junge Union Langenzenn veranstaltete Beachvolleyballturnier

Junge Union Langenzenn veranstaltete Beachvolleyballturnier

Ende August veranstaltete die Jungen Union Langenzenn wieder ihr alljährliches Beachvolleyballturnier an der Sandanlage beim TSV Gelände in Langenzenn.  Neben den teilweise bereits aus den letzten Jahren bekannten Teilnehmern war es erfreulich, dass dieses Jahr auch neue Spielerinnen und Spieler den Weg zum Turnier fanden.

Bei angenehmen Temperaturen und reichlich Sonnenschein lieferten sich die knapp 20 Teilnehmer spannende und zum Teil hochklassige Spiele. Nach insgesamt sechs Spielen konnte sich am Ende das 3er Team „Ähhm!“ mit den Spielern Patrick Roßhirt, Patrick Hösch und Richard Redlingshöfer knapp im Turnier durchsetzen. Neben Gutscheinen für das Altstadtfest wurden sie mit Urkunden und einem Pokal, der vom 1. Bürgermeister der Stadt Langenzenn Jürgen Habel gespendet wurde, belohnt. Ebenso stifteten die Stadträte Andrea Reinelt und Stefan Tiefel Pokale für die Platzierungen drei und zwei.

Nach den Spielen konnten sich alle Teilnehmer mit Bratwurstsemmeln vom Grill und Getränken stärken. Die Junge Union Langenzenn hofft auch im nächsten Jahr auf rege Teilnahme bei ähnlich sonnigem Wetter im Jahr 2012.

JU-Beachvolleyball

JU Langenzenn pflanzt Bäume

Junge Union pflanzt Bäume

Am Freitag, den 8. Juli 2011 trafen sich die Mitglieder der Jungen Union Langenzenn zusammen mit dem 1. Bürgermeister der Stadt Jürgen Habel, um nachhaltig das Bild der Stadt zu verbessern und einen wichtigen Beitrag für die Umwelt zu leisten; sie pflanzten in der Nähe der Bahngleise zwischen Laubendorf und Langenzenn Obstbäume.

Im Rahmen einer von der Stadt groß angelegten Initiative sollen in Zukunft entlang aller Flurwege im Stadtgebiet neu gestaltete Obstbaumalleen entstehen. Sie sollen nicht nur das Landschaftsbild für Fahrradfahrer und Spaziergänger noch attraktiver gestalten, sondern auch einen wertvollen Beitrag für den Umweltschutz leisten.

 

Grund genug für den Ortsvorsitzenden der Jungen Union Langenzenn Christoph Reuther, sich tatkräftig zusammen mit Teilen der Vorstandschaft an einer solch engagierten Unternehmung zu beteiligen. Gerade jungen Menschen liegt die Erhaltung der Umwelt für die eigene Zukunft sehr am Herzen. Mit Hilfe des Stadtgärtners Herrn Kiel wurden Obstbäume alter Sorten gekauft und mit Spaten und Handschuhen ausgerüstet selbst eingepflanzt. Die Junge Union versichert, dass sie sich auch in Zukunft verstärkt um die ökologischen Belange der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Langenzenn einsetzen wird.