Diskussion mit Katrin Albsteiger

Landesvorsitzende der Jungen Union besucht Langenzenn

Die 28-jährige Katrin Albsteiger, Landesvorsitzende der Jungen Union Bayern, folgte der Einladung des Ortsvorsitzenden der JU Langenzenn, Christoph Reuther, und kam am 31.03.2012 zu einem Diskussionsabend in die 1000-jährige Stadt im Rangau.

 

Das Thema der auch vom Kreisverband Fürth-Land unterstützten Veranstaltung war „Junge Politik in Bayern – Machen statt Motzen“. In der Begrüßung des Kreisvorsitzenden Richard Redlingshöfer erwähnte er nochmals die breite Unterstützung, die Katrin Albsteiger bei ihrer Wahl im November 2011 zur Spitze der JU Bayern erfuhr. Sie ist die erste Frau in dieser Position und vertritt jetzt eine politische Interessengemeinschaft von knapp 30.000 jungen Menschen in Bayern. Auch Christoph Reuther bedankte sich für das breite, generationenübergreifende Interesse an diesem Abend. Er wies nochmal auf das Thema der Veranstaltung hin und warb dafür, „ nicht bereits an dem Punkt halt zu machen, seinen Unmut über etwas Kund zu tun. Sondern dann den nächsten wichtigen Schritt zu gehen, und zu handeln. Es ist die Bereitschaft, aktiv etwas ändern zu wollen und dabei mitzuhelfen, Probleme zu lösen, die die Gesellschaft und die Menschen nach vorne bringt. Ehrenamtlich Verantwortung zu übernehmen ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. “

 

Die Landesvorsitzende schloss sich dem Ortsvorsitzenden an und berichtete anschließend den mehr als 45 Gästen von ihrer Arbeit in der Jungen Union, sowie ihrer Teilnahme an der Wahl des Bundespräsidenten während der Bundesversammlung und ihrem guten Umgang mit der Landesregierung. In der darauf folgenden Diskussion wurden viele verschiedene Themen, von Atomausstieg bis Pflegeausbildung, angeschnitten und besprochen. Die charismatische Neu-Ulmerin stellte sich souverän allen Fragen und ihre natürliche und witzige Art begeisterte die Anwesenden. Nach fast zwei Stunden verabschiedete sich Katrin Albsteiger und versprach, weiterhin die Arbeit der Jungen Union so transparent und die Diskussionen so offen wie möglich zu gestalten. Das Internetforum der Jungen Union Bayern bietet jedem Interessierten die Möglichkeit, an der Meinungsbildung aktiv teilzuhaben und Politik engagiert mitzugestalten.

 

Am Ende verabschiedeten die Gastgeber Richard Redlingshöfer und Christoph Reuther die JU-Landeschefin und überreichten ihr neben einem interessanten Bildband über den Landkreis Fürth auch eine Packung „Zenna-Fair“ Kaffee. Katrin Albsteiger bedankte sich für die Einladung und versicherte, sich den fair gehandelten Kaffee aus Langenzenn besonders schmecken zu lassen.

 

Der Ortsvorstand der Jungen Union Langenzenn mit Katrin Albsteiger

(Jürgen Kriesl, Stadtrat Stefan Tiefel, Dominik Kanzler, JU-Bayern Chefin Katrin Albsteiger, 1. Bgm. Jürgen Habel, Ortsvorsitzender Christoph Reuther, Stadträtin Andrea Reinelt, Matthias Marschig und Gunter Höfler v.l.n.r.)